Blog

72 Beiträge

Problem? Gelöst!
„Vielen Dank für Ihren entscheidenden Beitrag zur Lösung dieses Problems, das uns jetzt schon seit fast einem Jahr beschäftigt!“ Dieses Feedback hat… Weiterlesen
„Vielen Dank für Ihren entscheidenden Beitrag zur Lösung dieses Problems, das uns jetzt schon seit fast einem Jahr beschäftigt!“ Dieses Feedback hat uns vergangene Woche von einem zufriedenen Kunden erreicht. Herzlichen Dank für die hervorragende Zusammenarbeit!

Seit 1994 unterstützen wir unsere Kunden erfolgreich im Embedded & Software Engineering und beschäftigen derzeit über 100 Mitarbeiter. Ob Sie individuelle Lösungen benötigen, qualifizierte Experten für Ihr Team suchen oder innovative Ideen und Technologien für Ihre Projekte benötigen – greifen Sie auf unser Know-how zurück. Qualität und höchste Kundenzufriedenheit bilden die Basis für eine erfolgreiche und langfristige Zusammenarbeit.

Unsere Kunden sind Global Player und innovative mittelständische Unternehmen aus allen Schlüsselbranchen. Sie schätzen uns als zuverlässigen Partner gemäß unserem Motto technik.mensch.leidenschaft.


WENIGER ANZEIGEN

11.08.2021

/ News / Tech

Erfolgreicher Abschluss des Forschungsprojekts ETIBLOGG
Nach drei Jahren hat das vom BMWi geförderte Forschungsprojekt ETIBLOGG seinen Abschluss. Seit April 2018 wurde in Kollaboration mit den… Weiterlesen
Nach drei Jahren hat das vom BMWi geförderte Forschungsprojekt ETIBLOGG seinen Abschluss. Seit April 2018 wurde in Kollaboration mit den Projektpartnern GETEC (Energie), Fraunhofer IISB (Leistungselektronik), Ponton, Consider IT (beide Blockchain/Softwareentwicklung), NXP (Sicherheit), Uni Hamburg und ESMT (beide akademisches Umfeld) die Möglichkeiten von Peer-to-Peer Energiehandel via Blockchain erforscht.

Im Zuge dessen wurde von Mixed Mode federführend sogenannte 'Blockchain Devices' entworfen, die es jedem Teilnehmer des Netzwerks ermöglicht, über die Blockchain am Marktplatz Energie zu handeln. In der ersten Projekthälfte wurde ein Demonstrator unter Laborbedingungen erstellt, der unter Verwendung voreingestellter Last- und Prognosekurven sowie Handelspräferenzen den Energiehandel simuliert. Als Hardwareplattform wurden Raspberry Pi 3B+ verwendet. Dieser Demonstrator wurde im Rahmen mehrerer Messen, z.B. der Energy Utility Week 2019 in Paris sowie der e-World 2020 in Essen vorgeführt. Als unterliegende Anlagen wurden Batteriesysteme der Firma CEUS verwendet, die nach Bedarf aufgeladen und entladen werden können. In dem Szenario wurden die Teilnehmer in den Rollen Konsument, Produzent und Prosumer (ein Hybrid aus Konsument und Produzent) verschaltet. Für die Visualisierung der Systemdaten wurde von Mixed Mode ein Clipboard entwickelt, das in Abbildung 2 dargestellt ist.

Abbildung 2: Das Clipboard zur Darstellung der Systemdaten

Im zweiten Schritt wurde der Labordemonstrator in ein reales Umfeld umgemodelt. Dafür wird bei dem Projektpartner Fraunhofer IISB die vorhandene Ladeinfrastruktur für E-Autos (Konsumenten) sowie die Energiespeicher und Solarerzeugung (Produzenten) als Teilnehmer verwendet. Der Realdemonstrator ist in Abbildung 3 dargestellt. Bei dem Umbau wurde ein Umstieg der Hardwareplattform vom Raspberry Pi 3B+ zu i.MX8 vorgenommen, um genügend Ressourcen für sämtliche Teile des Handelsframeworks zur Verfügung zu haben. Da aufgrund der Corona-Pandemie im Institut kaum Auslastung an den Ladesäulen zu verzeichnen war, wurden für die Konsumenten Profile aus der Vergangenheit verwendet, um trotzdem realistische Verbrauchskurven bzw. Handelsverläufe zu generieren. Der Realdemonstrator wurde zu Projektende erfolgreich in Betrieb genommen und die Datenläufe ergaben Einsparpotentiale für den Peer-to-Peer-Energiehandel im Gegensatz zu dem klassischen Energiemodell.

Abbildung 3: Der Realdemonstrator

Die offizielle Pressemeldung können Sie hier nachlesen.


WENIGER ANZEIGEN

29.07.2021

/ News / Tech

Fachartikel „Zentrales Datenstrom-Management“
Wie zentrales Datenstrom-Management Ihnen den Weg in Richtung Industrie 4.0 ebnet: Lesen Sie mehr dazu in dem neuen Ingenics Magazine „Transformation… Weiterlesen
Wie zentrales Datenstrom-Management Ihnen den Weg in Richtung Industrie 4.0 ebnet: Lesen Sie mehr dazu in dem neuen Ingenics Magazine „Transformation orchestrieren“ auf Seite 16 – ein Artikel von Mixed Mode und Ingenics.

Zum kostenfreien Download: https://bit.ly/3AgTCLi


WENIGER ANZEIGEN

15.07.2021

/ IoT / News / Tech

Stärken und Schwächen von Predictive Maintenance
Die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen genießt in wartungsintensiven Branchen höchste Priorität. Dass Predictive Maintenance dort zu den… Weiterlesen
Die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen genießt in wartungsintensiven Branchen höchste Priorität. Dass Predictive Maintenance dort zu den bekanntesten Industrie-4.0-Technologien zählt, ist daher nicht verwunderlich.

Über die vorausschauende Wartung sind jedoch falsche Vorstellungen im Umlauf, mit denen sich Entscheider vor der Einführung befassen sollten. Lesen Sie mehr über Fehlannahmen zu diesem Thema in dem neuen Ingenics Magazine „Transformation orchestrieren“ auf Seite 18 – ein Artikel von PIXEL und Ingenics.

Zum kostenfreien Download: https://bit.ly/3AgTCLi


WENIGER ANZEIGEN

01.07.2021

/ News / Tech

Unser virtuelles Büro in 2D-Pixelgrafik-Stil
Für virtuelle Treffen haben zwei Kollegen unser Büro in 2D-Pixelgrafik-Stil nachgebaut. Weiterlesen
Für virtuelle Treffen haben zwei Kollegen unser Büro in 2D-Pixelgrafik-Stil nachgebaut.

Die Inspiration für diese coole Idee lieferte die Remote Chaos Experience, ein Online Event vom Chaos Computer Club. HIER geben wir Einblick in unser Online-Büro und dessen Entstehung.

-------------------------------

Über die Entwicklernotizen
Hier berichten die Entwicklerinnen und Entwickler von PIXEL über Software-Entwicklung, aktuelle Technologien & ihre Projekte.
Mehr interessante Beiträge unter www.entwicklernotizen.de


WENIGER ANZEIGEN

21.04.2021

/ Entwicklernotizen / News / Tech / Inside

BookStack
Oftmals suchen Entwickler nach einem kleinen und einfachen Tool, um etwas strukturiert zu dokumentieren. Dabei will man nicht erst umständlich ein… Weiterlesen
Oftmals suchen Entwickler nach einem kleinen und einfachen Tool, um etwas strukturiert zu dokumentieren. Dabei will man nicht erst umständlich ein Wiki-System aufziehen. BookStack hilft hier aus.

Den kompletten Artikel können Sie auf den Entwicklernotizen von PIXEL nachlesen.

-------------------------------

Über die Entwicklernotizen
Hier berichten die Entwicklerinnen und Entwickler von PIXEL über Software-Entwicklung, aktuelle Technologien & ihre Projekte.
Mehr interessante Beiträge unter www.entwicklernotizen.de


WENIGER ANZEIGEN

11.02.2021

/ Entwicklernotizen / News / Tech / Inside

Jakarta EE 9
Im November ist Jakarta EE 9 erschienen. Was hat sich in der neuen Version getan? Mit dem neuen Release hat sich einer unserer Kollegen… Weiterlesen
Im November ist Jakarta EE 9 erschienen. Was hat sich in der neuen Version getan? Mit dem neuen Release hat sich einer unserer Kollegen auseinandergesetzt und stellt es in den Entwicklernotizen von PIXEL vor!

Die Infos zu Jakarta EE 9 können Sie HIER nachlesen.

-------------------------------

Über die Entwicklernotizen
Hier berichten die Entwicklerinnen und Entwickler von PIXEL über Software-Entwicklung, aktuelle Technologien & ihre Projekte.
Mehr interessante Beiträge unter www.entwicklernotizen.de


WENIGER ANZEIGEN

03.02.2021

/ Java / Entwicklernotizen / News / Tech / Inside

Mixed Mode im Forschungsprojekt Progressus
Progressus unterstützt die europäischen Klimaziele für 2030, indem es ein intelligentes Stromnetz der nächsten Generation entwickelt, das sich nahtlos… Weiterlesen
Progressus unterstützt die europäischen Klimaziele für 2030, indem es ein intelligentes Stromnetz der nächsten Generation entwickelt, das sich nahtlos in die bereits bestehenden Konzepte von Smart-Grid-Architekturen einfügt und zusätzliche Investitionen gering hält. Das Projekt der Europäischen Kommission läuft bis 2023.

Primärziele

  • Signifikante Reduzierung des Primärenergieverbrauchs bei gleichzeitiger Verringerung der Kohlendioxidemissionen
  • Höhere Effizienz und intelligente Nutzung von Energie entlang der gesamten Energiewertschöpfungskette
  • Ausgewogenheit zwischen Nachhaltigkeit, Kosteneffizienz und Versorgungssicherheit


Beitrag von Mixed Mode
Erforschung von Machine Learning Algorithmen zur Optimierung von dynamischen Plug-and-Play Sensornetzen. Darüber hinaus werden sichere Blockchain Technologien in Verbindung mit Smart Contracts für einen manipulationssicheren Energiehandel im Smart Grid erforscht. Mit diesen Ergebnissen wird eine verbesserte Nutzung der lokalen Energiequellen und -speicher im Smart Grid erreicht.


Mehr zu dem Forschungsprojekt finden Sie auf der neuen Website von Progressus: https://progressus-ecsel.eu


WENIGER ANZEIGEN

28.01.2021

/ News / Tech

Machine Learning mit Radzähldaten aus München
Ist es möglich anhand der Raddauerzählstellen von München mit Hilfe von Machine Learning das Radverkehrsaufkommen vorherzusagen? Mit dieser Frage… Weiterlesen
Ist es möglich anhand der Raddauerzählstellen von München mit Hilfe von Machine Learning das Radverkehrsaufkommen vorherzusagen? Mit dieser Frage beschäftigte sich vor einiger Zeit einer unserer Kollegen und veröffentlichte seine Gedanken dazu in den Entwicklernotizen von PIXEL!

Zu welchem Ergebnis er dabei kam können Sie HIER nachlesen.

-------------------------------

Über die Entwicklernotizen
Hier berichten die Entwicklerinnen und Entwickler von PIXEL über Software-Entwicklung, aktuelle Technologien & ihre Projekte.
Mehr interessante Beiträge unter www.entwicklernotizen.de


WENIGER ANZEIGEN

21.01.2021

/ Machine Learning / Entwicklernotizen / News / Tech / Inside

Optische Kickerspielauswertung mit Deep Learning - Abschlussarbeit
Die nächste Abschlussarbeit hat die Wände von Mixed Mode verlassen. Dieses Mal ging es um eine optische Auswertung von Tischkickerspielen auf Basis… Weiterlesen
Die nächste Abschlussarbeit hat die Wände von Mixed Mode verlassen. Dieses Mal ging es um eine optische Auswertung von Tischkickerspielen auf Basis von Deep Learning. Genutzt wurde hierfür der firmeninterne Tischkicker, welcher unseren Kollegen die ein oder andere Mittagspause versüßt! Eine kurze Beschreibung der Arbeit ist nachfolgend im Text zu finden. In dem dazugehörigen Video auf Youtube ist die komplette Abschlusspräsentation (leider aufgrund der aktuellen "Corona" Situation nur über Microsoft Teams gehalten), in der die Methoden und Umsetzung dieser Arbeit erklärt werden, zu sehen.

"Zwischen der Arbeit, Dailies und anderen Events finden im Pausenraum am Kickertisch schnelle Matches um den Pokal statt. Erfahrene Spieler sind hierbei von Gelegenheitsspielern hinsichtlich ihrer Reaktionsgeschwindigkeit, Präzision und anhand ihrer Trickshots unterscheidbar - zumindest für Menschen. Im Rahmen einer angedachten Reihe von Abschlussarbeiten soll diese Unterscheidung auch vom Computer getroffen werden können.
Dieses Video einer In-House-Präsentation entstand als Teil der initialen Masterarbeit, in deren Rahmen Teilinformationen eines Spiels mithilfe von Methoden der klassischen Bildverarbeitung (Computer Vision) und des Machine Learning/Deep Learning aus Videoaufzeichnungen extrahiert werden sollten. Die verwendete Methode reduziert die nötigen Umbauarbeiten am Tisch gegenüber der klassisch-mechanischen Messung, erzeugt aber ihrerseits neue Herausforderungen, auf die eingegangen werden muss."


Das dazugehörige Video ist unter folgendem Link auf Youtube zu finden: Optische Kickerspielauswertung mit Deep Learning - Abschlussarbeit

Die Abschlussarbeit wurde in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik der HAW München durchgeführt.

Solltest auch du Interesse an einer Abschlussarbeit in einer sicheren Firmenumgebung mit voller Unterstützung bei Fragen und Problemen haben, so findest du aktuell ausgeschriebene Arbeiten auf unserer Homepage unter dem Reiter „Karriere - Studierende“. Hast du selber eine Idee für eine Abschlussarbeit die zum Themenbereich Embedded & Software Engineering passt? – Dann melde dich gerne unter +49 / 89 / 89 86 8 - 146 und lass uns an deiner Idee teilhaben. Wir schauen dann mit dir zusammen inwiefern sich dieses Thema umsetzen lässt. Bereits ausgeschriebene Arbeiten passen wir auch gerne individuell an deine persönlichen Vorlieben an.


WENIGER ANZEIGEN

26.08.2020

/ News / Tech / Inside

"Portable TrustZone-Apps mit OP-TEE" - Unser Beitrag zu den SAEC Days!
In wenigen Tagen ist die Firma Mixed Mode mit zwei Kollegen auf der diesjährigen "Online-Edition" der SAEC Days vertreten. In diesem Artikel möchten… Weiterlesen
In wenigen Tagen ist die Firma Mixed Mode mit zwei Kollegen auf der diesjährigen "Online-Edition" der SAEC Days vertreten. In diesem Artikel möchten wir Ihnen den Beitrag von Dr. Markus Wamser zum Thema "Portable TrustZone-Apps mit OP-TEE" vorstellen. Der Beitrag findet am am 22. Juli zwischen 13:45 Uhr und 14:30 Uhr statt.

"Nahezu alle modernden Prozessorarchitekturen stellen einen besonderen Betriebsmodus für die sichere Ausführung von Software bereit. Im Embedded und IoT-Bereich ist die Arm TrustZone-Technologie dabei die bekannteste und dominierende Variante eines solchen Trusted Execution Environments (TEE).

Für die Verwendung dieses speziellen Betriebsmodus ist jedoch in der Regel viel hardwarenaher Code vonnöten. Während große Anbieter von z.B. Mobiltelefonen noch eigene Frameworks und Werkzeuge entwickeln können, steht solch eine Herangehensweise bei vielen Embedded-Projekten nicht zur Debatte.

Auf der anderen Seite soll Software wiederverwendbar und gegen eine möglichst stabile API entwickelt werden. Das Global Platform-Konsortium pflegt hierfür die Spezifikation einer TEE-API. Das fehlende Bindeglied und Kern des Beitrags ist die Implementierung dieser Spezifikation auf der TrustZone-Platform.

Das Open Portable Trusted Execution Environment (OP-TEE) ist eine solche Implementierung. Sie unterstützt zahlreiche Plattformen vom Emulator über den Raspberri Pi bis zum Xilinx UltraScale+ Zynq MPSoC. Dabei sind gegen die TEE-API geschriebene Trusted Apps auf allen unterstützen Plattformen lauffähig. Das erhöht die Wiederverwendbarkeit von geschriebenem Code. Vor allem ermöglicht es aber eine schnelle, unkomplizierte und unabhängige Entwicklung von TrustZone-Anwendungen für eingebettete Systeme.

Dieser Beitrag stellt Konzept und Verwendung von OP-TEE vor und zeigt an einem kleinen Beispiel, wie schnell sich sichere Anwendungen damit umsetzen lassen.

Die Zuhörer erhalten einen kompakten Überblick über die Entwicklung von TrustZone-Anwendungen mit OP-TEE und sind anschließend in der Lage selbst mit OP-TEE-Anwendungen zu experimentieren und davon ausgehend komplexere Anwendungen zu entwickeln."

Der weitere Vortrag von unserem Kollegen Rouven Braden zum Thema "Turn Key Solutions: Das günstige Hardware Security Modul-Komplettpaket für mehr Sicherheit?" wurde bereits in einem vorherigen Blog-Eintrag vorgestellt.
Weitere Informationen, sowie die Agenda zu diesem Event finden Sie online unter: www.saec-days.de

____________________________________________________

Die SAEC Days finden vom 21. bis 23. Juli 2020 zum zweiten Mal statt, in diesem Jahr jedoch ausschließlich online über Zoom. Sie sind ein Zusammenschluss aus vier Konferenzen, die thematisch sehr eng zusammenliegen:

S - afety & Security
A - gile Testing
E - mbedded Testing
C - lean Code Days

Diese vier Themengebiete verteilen sich auf drei Konferenztage. Sie haben die Möglichkeit die Vorträge aller vier Konferenzen zu besuchen und können sich somit aus den parallel stattfindenden Vortragstracks Ihre eigene Agenda zusammen stellen. Damit bieten die SAEC-Days einen maximalen Mehrwert mit geringem Zeitaufwand.


WENIGER ANZEIGEN

10.07.2020

/ Embedded Security / News / Tech / Events

"Turn Key Solutions: Das günstige Hardware Security Modul-Komplettpaket für mehr Sicherheit?" - Unser Beitrag zu den SAEC Days!
In wenigen Tagen ist die Firma Mixed Mode mit zwei Kollegen auf der diesjährigen "Online-Edition" der SAEC Days vertreten. In diesem Artikel möchten… Weiterlesen
In wenigen Tagen ist die Firma Mixed Mode mit zwei Kollegen auf der diesjährigen "Online-Edition" der SAEC Days vertreten. In diesem Artikel möchten wir Ihnen den Beitrag von Rouven Braden zum Thema "Turn Key Solutions: Das günstige Hardware Security Modul-Komplettpaket für mehr Sicherheit?" vorstellen. Der Beitrag findet am am 21. Juli zwischen 15:35 Uhr und 16:20 Uhr statt.

"Ein Überblick zum Thema HSM sowie eine beispielhafte Integration eines HSM am Beispiel des OPTIGA™ Trust X.

Je mehr die Welt vernetzt ist, umso mehr steigt auch die Gefahr durch Cyberangriffe. Aktuelle Statistiken zeigen, dass Unternehmen bereits in die Sicherheit ihrer Entwicklungen investieren, was aber bei weitem nicht ausreicht. Um Anwendungen gegen Cyberangriffe zu schützen, müssen die Daten und Kommunikationswege verschlüsselt werden. Hier kommen meist in Software umgesetzte Kryptographie-Algorithmen zum Einsatz. Doch schützen diese nicht immer vor Angriffen direkt am Gerät oder vor unzureichenden Software-Entwicklungen. Es gibt aber auch hier Wege diese Informationen zu schützen. Mehrere Hersteller bieten hierfür Turn Key Solutions an. Sie gehören zur Gruppe der Hardware Security Module und bieten dank einfacher API und mitgelieferter Software eine besonders einfache Integration in sicherheitskritische Systeme.

Des Weiteren wurden der Umfang der dazu nötigen Anpassungen sowie weitere Maßnahmen evaluiert.

Dieser Beitrag zeigt mögliche Gefahren im Bereich der Kommunikation auf und verdeutlicht, wie wichtig die Absicherung der Datenkommunikationswege ist. Als anwendungsnahes Beispiel dient die Kommunikationsinfrastruktur eines Smart Grids, wie es im Forschungsprojekt CONNECT Verwendung findet. Die Absicherung der Kommunikationsinfrastruktur mit einer Turn Key Solution wird am Beispiel eines Infineon OPTIGA™ Trust X dargestellt. Die Zuhörer erhalten einen vergleichenden Ausblick auf alternative HSM-Lösungen sowie eine kurze Diskussion des Für und Wider hinsichtlich der Verwendung von HSMs im Allgemeinen."

Den zweiten Vortrag von Dr. Markus Wamser stellen wir Ihnen die Tage in einem weiteren Beitrag vor.
Weitere Informationen, sowie die Agenda zu diesem Event finden Sie online unter: www.saec-days.de

____________________________________________________

Die SAEC Days finden vom 21. bis 23. Juli 2020 zum zweiten Mal statt, in diesem Jahr jedoch ausschließlich online über Zoom. Sie sind ein Zusammenschluss aus vier Konferenzen, die thematisch sehr eng zusammenliegen:

S - afety & Security
A - gile Testing
E - mbedded Testing
C - lean Code Days

Diese vier Themengebiete verteilen sich auf drei Konferenztage. Sie haben die Möglichkeit die Vorträge aller vier Konferenzen zu besuchen und können sich somit aus den parallel stattfindenden Vortragstracks Ihre eigene Agenda zusammen stellen. Damit bieten die SAEC-Days einen maximalen Mehrwert mit geringem Zeitaufwand.


WENIGER ANZEIGEN

07.07.2020

/ Embedded Security / News / Tech / Events

Die Blockchain revolutioniert den Energiemarkt
Lesetipp: Dr. Tom Kraus, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Begleitforschung des Technologieprogramms Smart Service Welten, berichtet neben neuen… Weiterlesen
Lesetipp: Dr. Tom Kraus, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Begleitforschung des Technologieprogramms Smart Service Welten, berichtet neben neuen Formen des lokalen Energiehandels und virtuellen Speichern auch über ETIBLOGG.

Hier geht es zu dem Artikel: https://www.trendreport.de/die-blockchain-revolutioniert-den-energiemarkt/

Mixed Mode ist an dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BWI) geförderten Forschungsprojekt ETIBLOGG (Energy Trading vIa Blockchain-Technology in the LOcal Green Grid) beteiligt. Insgesamt arbeiten fünf Unternehmen und drei Forschungseinrichtungen an einer Blockchain-basierten Lösung, um den vollautomatisierten, echtzeitnahen Handel von Kleinstmengen an Energie zu ermöglichen. So soll mit dem Forschungsprojekt ETIBLOGG ein lokaler, netzdienlicher Stromhandel realisiert werden.


WENIGER ANZEIGEN

27.05.2020

/ News / Tech

Sind Sie gerüstet für die Security-Herausforderungen der Industrie 4.0 und IIoT?
Stärken Sie Ihr Security Know-how und sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorsprung! Mixed Mode unterstützt Sie dabei und bietet: Weiterlesen
Stärken Sie Ihr Security Know-how und sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorsprung! Mixed Mode unterstützt Sie dabei und bietet:

Beratung und Unterstützung bei Konzepten und Realisierungen:

  • Härten von eingebetteten Systemen (z.B. Embedded Linux)
  • Secure Boot und Secure Update
  • Secure Communications und Secure Networking

 
Beratung zu Entwicklungsprozessen für effiziente Security im Rahmen des Security Development Lifecycle:

  • Erweiterung von Hardware-in-the-Loop-Tests (v.a. Regressionstests)
  • Prozesse und Infrastruktur für Code-Signing und IP-Protection
  • Statische Codeanalyse in Ihrer Continuous Integration/ Development-Pipeline

 
Profitieren Sie von unserer umfangreichen Kenntnis und Erfahrung gängiger Security-Techniken und -Technologien wie z.B. ARM TrustZone, Secure Elements, Hardware Security-Modulen!

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenfreies Basis-Assessment!
 
Mixed Mode – Ihr Partner für Secure Embedded & Software Engineering.
 


WENIGER ANZEIGEN

19.05.2020

/ Embedded Security / News / Tech

Ein riesen Erfolg! 50 Teilnehmer bei der ersten Online Expert Session via MS Teams zum Thema „Security for Safety am Beispiel der IEC 62443 im Kontext zur IEC 61508“
Corona stellt jeden vor neue Herausforderungen – so auch uns und unsere beliebten Expert Sessions. Um unseren Kunden auch weiterhin mit Rat und Tat… Weiterlesen
Corona stellt jeden vor neue Herausforderungen – so auch uns und unsere beliebten Expert Sessions. Um unseren Kunden auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können, haben wir unseren Vortrag erstmals in einen virtuellen Raum verlegt und mit 50 Teilnehmern gleich einen riesigen Zuspruch erfahren. Der Referent Martin Zeh, vielfach zertifizierter Experte für Funktionale Sicherheit und Cyber-Security bei unserem Partner SGS-TÜV Saar GmbH, führte die Teilnehmer durch das Thema „Security for Safety am Beispiel der IEC 62443 im Kontext zur IEC 61508“.

Während des einstündigen Vortrags ging er speziell auf die Normen IEC 62443 und IEC 61508 ein und gab Aufschluss, was zu beachten ist, wenn man Security und Safety kombiniert. Im Zeitalter der Digitalisierung (Industrie 4.0) stellt sich für viele die Frage, wie man das Thema Cyber-Security bei einer Safety-relevanten Entwicklung mit berücksichtigen sollte. Die Norm IEC 62443 bietet für das industrielle Umfeld einen Ansatz zur Risikobewertung. Gleichzeitig lassen sich für Produkte, entsprechend des definierten Risiko-Levels, geeignete Gegenmaßnahmen treffen, um das Risiko auf ein akzeptables Maß zu begrenzen. Besonders interessant wird es, wenn sowohl Safety- als auch Security-Aspekte zu beachten sind.

Um die technischen Kapazitäten nicht zu überfordern, haben wir die Teilnehmerzahl auf  50 Anmeldungen begrenzt. Aber keine Sorge, aufgrund der hohen Nachfrage bieten wir den Vortrag ein zweites Mal an – merken Sie sich heute schon den 30. Juni 2020 ab 16:00 Uhr dafür vor. Hier geht’s zur Anmeldung.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für diese gelungene Online Expert Session!


WENIGER ANZEIGEN

05.05.2020

/ Embedded Security / News / Tech / Events

Entwicklung eines Fotoplotters - Abschlussarbeit
Erneut ist Mixed Mode stolz darauf unser Knowhow in einem Video demonstrieren zu können! Es ist eine von vielen spannenden Abschlussarbeiten die bei… Weiterlesen
Erneut ist Mixed Mode stolz darauf unser Knowhow in einem Video demonstrieren zu können! Es ist eine von vielen spannenden Abschlussarbeiten die bei Mixed Mode in Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten angefertigt werden. Die Arbeit stellt eine Neuentwicklung einer vorangegangenen Bachelorarbeit zum Thema "Selfieplotter" dar. Das Ergebnis begleitet Mixed Mode seit der Fertigstellung als beliebter Messedemonstrator.

Der von Grund auf neu entwickelte Plotter kann dank seiner CoreXY-Kinematik mit großer Geschwindigkeit zeichnen. Mit einer neuen, übersichtlichen Desktop-Anwendung werden aus Fotos zeichenbare Pfaddateien generiert. Das schlichte, schwarz-orangene Farbschema und die eigens für den Plotter entwickelte Hauptplatine sorgen zudem für ein elegantes Auftreten!

Ein Video über die Abschlussarbeit ist auf Youtube zu sehen: https://youtu.be/ITDNFeJYI4A

Die Maschine wurde im Rahmen einer Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Augsburg entwickelt.

Solltest auch du Interesse an einer Abschlussarbeit in einer sicheren Firmenumgebung mit voller Unterstützung bei Fragen und Problemen haben, so findest du aktuell ausgeschriebene Arbeiten auf unserer Homepage unter dem Reiter „Karriere - Studierende“. Hast du selber eine Idee für eine Abschlussarbeit die zum Themenbereich Embedded & Software Engineering passt? – Dann melde dich gerne unter +49 / 89 / 89 86 8 - 146 und lass uns an deiner Idee teilhaben. Wir schauen dann mit dir zusammen inwiefern sich dieses Thema umsetzen lässt. Bereits ausgeschriebene Arbeiten passen wir auch gerne individuell an deine persönlichen Vorlieben an.


WENIGER ANZEIGEN

22.04.2020

/ News / Tech / Inside

Brandneue Smart Home-App von PIXEL: Philips Hue Ressourcen-Steuerung über Raum- und Beleuchtungsplan
Die App ist ab sofort kostenfrei im Google Play Store verfügbar und bietet exklusive Features: Weiterlesen
Die App ist ab sofort kostenfrei im Google Play Store verfügbar und bietet exklusive Features:
  • Neue Bedienkonzepte zur Steuerung von Smart Home-Lampen
  • Lampensteuerung über interaktiven Raumplan
  • Lampensteuerung über Gesten
  • Lampensteuerung über Lightingplan (Bild mit freipositionierbaren Lampen)
  • Verwaltung & Steuerung von Smart Home-Ressourcen (Lampen, Gruppen, Bilder, ...)


Jetzt kostenlos downloaden:

PIXEL Smart Home Lighting Plan
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.pixel.smarthome.lightingplans&hl=de

PIXEL Smart Home Floor Plan
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.pixel.smarthome.floorplans&hl=de

PIXEL Smart Home Dashboard
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.pixel.smarthome.dashboard&hl=de

Wir freuen uns auf Ihr Feedback an info@pixel.de.


WENIGER ANZEIGEN

09.04.2020

/ Mobile / News / Tech

Wir sind Ihre professionellen Projektberater – fordern Sie uns heraus!
Wir unterstützen Ihren Entwicklungsprozess. Von Ihrer Idee bis zur fertigen Lösung! Weiterlesen
Wir unterstützen Ihren Entwicklungsprozess. Von Ihrer Idee bis zur fertigen Lösung!
  • Technologie, Methodenberatung
  • Beratung Entwicklungsprozess, inkl. agiler Methoden
  • Projektmanagement – Einhaltung Qualität, Zeit, Kosten
  • Prozessmodellierung / Umsetzung / Überwachung
  • Auswahl Embedded Plattformen, RTOS, Tools, Entwicklungsumgebungen, SW etc.
  • Analysen, Evaluierungen, Entscheidungs-/Risikomatrix
  • Einführen von Kennzahlen und Messbarkeit
  • Optimierung Ihres Workflows
  • Zertifizierte Mitarbeiter (Scrum-Zertifikate, IREB, ISTQB, OCUP, iSAQB, OCSMP, …)
  • Schulungen, Workshops, Expert Sessions

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


WENIGER ANZEIGEN

01.04.2020

/ Embedded Linux / Professional User Interface / Embedded Security / Software Test & Quality / IoT / News / Tech

Mixed Mode bei den SAEC Days!
Wir freuen uns sehr bekannt geben zu dürfen, dass zwei Mitarbeiter der Firma Mixed Mode dieses Jahr mit einem Vortrag auf den SAEC Days vertreten sein… Weiterlesen
Wir freuen uns sehr bekannt geben zu dürfen, dass zwei Mitarbeiter der Firma Mixed Mode dieses Jahr mit einem Vortrag auf den SAEC Days vertreten sein werden. Der Beitrag zum Thema „Turn Key Solutions: Das günstige Hardware Security Modul-Komplettpaket für mehr Sicherheit?“ lässt sich wie folgt zusammenfassen:

"Ein Überblick zum Thema HSM sowie eine beispielhafte Integration eines HSM am Beispiel des OPTIGA™ Trust X.

Je mehr die Welt vernetzt ist, umso mehr steigt auch die Gefahr durch Cyberangriffe. Aktuelle Statistiken zeigen, dass Unternehmen bereits in die Sicherheit ihrer Entwicklungen investieren, was aber bei weitem nicht ausreicht. Um Anwendungen gegen Cyberangriffe zu schützen, müssen die Daten und Kommunikationswege verschlüsselt werden. Hier kommen meist in Software umgesetzte Kryptographie-Algorithmen zum Einsatz. Doch schützen diese nicht immer vor Angriffen direkt am Gerät oder vor unzureichenden Software-Entwicklungen. Es gibt aber auch hier Wege diese Informationen zu schützen. Mehrere Hersteller bieten hierfür Turn Key Solutions an. Sie gehören zur Gruppe der Hardware Security Module und bieten dank einfacher API und mitgelieferter Software eine besonders einfache Integration in sicherheitskritische Systeme.
Des Weiteren wurden der Umfang der dazu nötigen Anpassungen sowie weitere Maßnahmen evaluiert.

Dieser Beitrag zeigt mögliche Gefahren im Bereich der Kommunikation auf und verdeutlicht, wie wichtig die Absicherung der Datenkommunikationswege ist. Als anwendungsnahes Beispiel dient die Kommunikationsinfrastruktur eines Smart Grids, wie es im Forschungsprojekt CONNECT Verwendung findet. Die Absicherung der Kommunikationsinfrastruktur mit einer Turn Key Solution wird am Beispiel eines Infineon OPTIGA™ Trust X dargestellt. Die Zuhörer erhalten einen vergleichenden Ausblick auf alternative HSM-Lösungen sowie eine kurze Diskussion des Für und Wider hinsichtlich der Verwendung von HSMs im Allgemeinen."


Die SAEC Days finden vom 21. bis 23. Juli 2020 zum zweiten Mal in München statt. Es ist ein Zusammenschluss aus vier Konferenzen, die thematisch sehr eng zusammenliegen:

S afety & Security
A gile Testing
E mbedded Testing
C lean Code Days

Diese vier Themengebiete verteilen sich auf drei Konferenztage. Sie haben die Möglichkeit die Vorträge aller vier Konferenzen zu besuchen und können sich somit aus den parallel stattfindenden Vortragstracks Ihre eigene Agenda zusammen stellen. Damit bieten die SAEC-Days einen maximalen Mehrwert mit geringem Zeitaufwand.
Weitere Informationen, sowie die Agenda zu diesem Event finden Sie online unter: www.saec-days.de


WENIGER ANZEIGEN

16.03.2020

/ Embedded Security / News / Tech / Events

Multiprocessing mit OpenAmP: Viele Kerne – zwei Möglichkeiten
Auf elektroniknet.de ist ein neuer Fachartikel von Eicke Hecht, Entwickler bei Mixed Mode, erschienen. Weiterlesen
Auf elektroniknet.de ist ein neuer Fachartikel von Eicke Hecht, Entwickler bei Mixed Mode, erschienen.

Leseprobe: „Embedded-Systeme werden zunehmend mit mehreren Prozessorkernen realisiert. Das Multiprocessing kann dabei symmetrisch oder asymmetrisch ablaufen. Aber ist auch eine Kombination beider Methoden möglich?“

Den gesamten Artikel können Sie hier nachlesen.


WENIGER ANZEIGEN

11.03.2020

/ News / Tech